2012 – das ENDE ist in Sicht……

… zumindest das Ende der herkömmlichen Arbeitsplätze mit festem Arbeitsplatz, Telefon, Fax und PC. So meinen zumindest Zukunftsforscher. Künftig arbeiten wir dort, wo gerade Platz ist – im Büro, beim Kunden, unterwegs oder zu Hause. Generation Y und Z stehen vor dem Eintritt ins Arbeitsleben und haben – dem Fachkräftemangel sei Dank – die Qual der Wahl, welchem künftigen Arbeitgeber sie ihre Zuneigung schenken werden. Auf „alt-bewährte“ Technik aus dem privaten Umfeld – sei es das trendige Smartphone, den ungehinderten Zugang zu sozialen Netzwerken und privaten Daten in der Cloud, die Kommunikation per Web- und Videomeetings mit dem Rest der Welt oder das private Tablet – wollen und werden sie jedoch nicht verzichten. Wie auch immer der Arbeitsplatz der Zukunft genau aussehen wird – eines ist sicher – er wird sich gewaltig von dem unterscheiden, den wir bisher gewohnt sind. Die mobile Arbeitswelt, anytime – anywhere – wann bzw. wo immer es Sinn macht, und Consumerization of IT bergen immenses Potenzial, haben aber auch erhebliche Auswirkungen auf die Organisation der Arbeitsprozesse und die IT-Infrastrukturen. Image

Ob Hype oder Trend, diese Entwicklung wird sich nicht aufhalten lassen. Eine Anpassung an technische Entwicklungen, die stärkere Berücksichtigung der Bedürfnisse bestehender und künftiger Mitarbeiter und nicht zuletzt die Anforderungen der Kunden sind die kritischen Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Zukunft.

Die COC AG beschäftigt sich seit einiger Zeit mit diesen neuen Technologien und hat Lösungen entwickelt, um Kunden zu helfen diese Herausforderungen zu meistern.

Image

Eine passgenaue Kombination aus Terminaldiensten, Anwendungs- oder Desktopvirtualisierung, VDI, Cloudservices und On-Premise Lösungen ist für diese Arbeitsplätze von morgen der entscheidende Faktor. Neue Verfahren der Anwendungsbereitstellung ermöglichen es den Mitarbeitern die zentral zur Verfügung gestellten Applikationen und Services innerhalb oder außerhalb des Firmennetzes, aktuell und schnell zur Verfügung zu stellen.

Durch diese Vorgehensweise kann eine Vielfalt von Endgeräten – Smartphones, Tablet-PCs, Notebooks und klassische Desktops – zentral und einheitlich administriert und verwaltet werden. Selbst „private Endgeräte“ stellen keine Herausforderung mehr dar. Daten lassen sich sauber voneinander trennen, private und geschäftliche Applikationen können ohne großen Aufwand „gleichzeitig aber getrennt“ auf demselben Endgerät betrieben werden.

Die sichere Integration sowie die zentrale Administration von mobilen Endgeräten, Plattformen für Instant Messaging, Audio-, Video- und Webkonferenzen und Social Networking, sowie ein speziell auf die Bedürfnisse des „ortsunabhängigen Mitarbeiters“ ausgerichtetes Supportkonzept bilden weitere wichtige Bausteine in diesem Lösungsmodell für den Arbeitsplatz der Zukunft.

Mit dem durch die COC AG entwickelten Verfahren, erhalten Sie einen klaren Überblick über Chancen, Risiken und Potentiale. Neben den technischen und wirtschaftlichen Aspekten betrachten wir vor allem die Effizienz und Flexibilität der möglichen Lösungen. Nur wenn Sie die wirklich für Ihr Unternehmen passenden Werkzeuge und Tools einsetzen, können Sie effektiv und schnell mit Kollegen, Partnern und Kunden zusammenarbeiten.

Andreas Bublak

Werbeanzeigen

Virtualisierungslösungen kommen in die Jahre

Mittlerweile stoßen viele virtuelle Infrastrukturen im Mittelstand an ihre Grenzen und müssen erweitert werden. Die Infrastrukturen der ersten Generation wurden auf der grünen Wiese geplant, implementiert und getestet. Die nun anstehenden Erweiterungen sind jedoch im laufenden Betrieb vorzunehmen. Hinzu kommt, dass meist nur eine Bedarfsplanung für RAM und Festplattenplatz, nicht aber für Netzwerk- und I/O-Performance erstellt wurde. Wenn gar noch Mitarbeiter gewechselt haben oder die Zeit drängt, ist die typische IT-Abteilung eines Mittelständischen Betriebs mit dieser Aufgabe zu Recht überfordert.

Derzeit betreut WorNet mehrere solcher Projekte, bei denen die Virtualisierungs-, Netzwerk- und Storage-Landschaft dokumentiert, analysiert und modernisiert wird. Die typischen Fragen sind:

  • Welcher Engpass begrenzt die Performance der virtuellen Maschinen?
  • Erreicht die Infrastruktur das gewünschte Level an Ausfallsicherheit?
  • Gibt es versteckte Abhängigkeitsbeziehungen?
  • Wie können Ressourcen für wichtige, leistungshungrige Maschinen reserviert werden?
  • Wie kann der laufende Betrieb sinnvoll überwacht werden?
  • Wie lässt sich der zukünftige Kapazitätsbedarf frühzeitig ermitteln?
  • Was ist beim Ausfall der Komponente X zu tun?
  • Wie können wir nach Störungen den Betrieb zügig wieder aufnehmen?
  • Ist die Datensicherung vollständig und wie hat ein Restore zu erfolgen?

Christian Eich

Durch unsere Herstellerunabhängigkeit und den Verzicht auf Handelsgeschäfte sind wir für unsere Kunden ein vertrauenswürdiger Partner in Verhandlungen mit Herstellern und Systemhäusern. Und die Erfahrung im Betrieb unseres eigenen Rechenzentrums hilft uns funktionierende und gleichzeitig wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für mittelständische IT-Abteilungen zu finden.

Christian Eich
WorNet AG
eich@wor.net
Telefon 08171/418090

COC AG

COC AG – Kompetenz in IT. Dieser Slogan ist gleichzeitig Programm. Denn die COC AG ist ein erfahrener Lösungsanbieter mit einem umfassenden Leistungsspektrum im Bereich der Informationstechnologie. Unsere knapp 200 Experten sind spezialisiert auf die Optimierung der IT, im Bereich der IT Infrastruktur, im Service Management und in der Entwicklung von Applikationen und Lösungen.

Unseren Kunden unterstützen wir  im Infrastrukturumfeld  dabei überwiegend in den Bereichen Client Management, Software-Verteilung und -paketierungCore Server Services, Virtualisierungslösungen und natürlich auch auf dem Weg in die Cloud.

Ob Montag bis Freitag oder 24/7/365 – unsere Kunden können aus einer Vielzahl von Servicemodellen wählen um den optimalen Support für die eigenen Mitarbeiter anbieten zu können. Dabei beraten wir sowohl bei der Einführung und Optimierung der Serviceprozesse oder übernehmen auf Wunsch den gesamten operativen Betrieb des ServiceDesk.

Wenn Standardappliktionen nicht ausreichen um das Geschäftsmodell optimal zu unterstützen, entwickeln wir auf Basis klar definierter Ziele maßgeschneiderte Lösungen. Dabei setzten wir überwiegend auf Microsofttechnologien wie Microsoft Sharepoint und .Net.

Mit Referenzen aus einer Vielzahl von nationalen und internationalen Projekten, kontinuierlicher Mitarbeiterqualifizierung und Zertifizierungen von namhaften Herstellern positioniert sich die COC AG als starker und zuverlässiger Partner für den gesamten IT Lifecycle.

Weitere Informationen zur COC AG unter www.coc-ag.de und zu den Karrieremöglichkeiten unter www.coc-ag.de/de/company/karriere.

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Bublak  andreas.bublak@coc-ag.de 

Telefon: +49 8677 9747-0

COC AG
München, Burghausen, Hannover, Hamburg, Salzburg(A)
http://www.coc-ag.de